2.2.1. Ministranten

In der Pfarrei Johannes der Täufer verrichten zurzeit etwa 50 Ministranten ihren Dienst. Ministrant werden kann man nach der Erstkommunion. Am Anfang der vierten Klasse erhalten die ehemaligen Kommunionkinder ein Informationsblatt, mit dem sie sich für den Ministrantendienst anmelden können. Bis Weihnachten werden sie in Ausbildungsstunden mit ihren Aufgaben vertraut gemacht. Danach dürfen sie ihren Dienst praktisch bei den Gottesdiensten üben und werden mit eingeteilt. Am Ende des Kirchenjahres erfolgt schließlich die feierliche Aufnahme als Ministrant.

 

 

 

 

 

 

 

 

             Ministrantenprobe vor der Osternacht

 

Neben dem Dienst am Altar sind die Ministranten etwa auch bei der Sternsingeraktion und beim „Ratschen“ an den Kartagen aktiv. Bei allen Pflichten darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb gibt es bei uns neben dem Dienst noch viele andere gemeinsame Unternehmungen: eine Grillparty, Übernachten im Pfarrzentrum, Zeltlager, …

     

 

 

 

 

 

 

          Aufbruch zur Ratschaktion am Karfreitag                    Pizzabacken im Juni 2015 auf dem Knoll-Hof

Ansprechpartner sind die Oberministrantinnen Marlene Göhring und Rebekka Ferg.
 

 

untenlinks

untenrechts